• English
  • Español
  • Deutsch
  • Français
  • Italiano
  • Nederlands

Carlor - la référence en matière de réchauffeur électrique pour moteurs et pour abreuvoirs !

Carlor: die Referenz hinsichtlich Kühlwasser Vorwärmung Systeme !

engine heater engine preheater réchauffeur moteur engine heater engine preheater réchauffeur moteur

Vorteile

Carlor hat kürzlich zwei Studien bei der Lütticher Universität in Auftrag gegeben, um die Wirkung eines Vorwärmsystems von Carlor auf die Emission giftiger Substanzen und auf den allgemeinen Verbrauch eines Motors zu untersuchen. Die Ergebnisse sind beeindruckend und ermöglichen die Abschreibung des Erwerbs eines Vorwärmers von Carlor innerhalb eines Jahres.

Studie Nr. 1: Reduzierung der Emission giftiger Substanzen

Die Studie wurde auf einem Dieselmotor mit Direkteinspritzung 1896 cm³ und 66KW bei 4.000 Drehungen/Min. durchgeführt.

Drei Fahrten wurden berücksichtigt: 3.2 km, 15 km und 34 km mit einer Umgebungstemperatur von +25°C.

Gewichtete Gesamt-Schadstoffemission und gewichteter Gesamtverbrauch ohne Vorwärmer bei einer äußeren Umgebungstemperatur von 25°C.

 

CO-Emissionen (g/km) HC-Emissionen (g/km) Verbrauch (Liter/100 km)
Auf 3.2 km 0.131 0.794 5.87
Auf 15 km 0.042 0.184 5.21
Auf 34 km 0.024 0.084 4.97

Gewichtete Gesamt-Schadstoffemission und gewichteter Gesamtverbrauch mit einem Vorwärmer von Carlor bei einer Motortemperatur von 50°C

CO-Emissionen (g/km) HC-Emissionen (g/km) Verbrauch (Liter/100 km)
Auf 3.2 km 0.072 0.666 5.50
Auf 15 km 0.027 0.155 5.08
Auf 34 km 0.018 0.071 4.93

Gewinn aufgrund des Vorheizens des Motors auf 50°C mit dem Carlor-Vorheizer

HC-Emissionen (%) CO-Emissionen (%) Verbrauch (%)
Auf 3.2 km 45.04 16.12 6.3
Auf 15 km 35.71 15.76 2.5
Auf 34 km 25 15.48 0.8

Für HC und CO: Die Umweltverschmutzung während der ersten Sekunden macht einen bedeutenden Teil der auf der Fahrtstrecke ausgestoßenen Umweltbelastung aus. Dieser Anteil ist umso höher, wenn das Anlassen bei niedriger Temperatur erfolgt. Die während der Fahrt ausgestoßene Umweltverschmutzung steigt nicht anteilig mit ihrer Länge, weil der Anteil der ersten Sekunden ausschlaggebend ist.

Die Entschmutzung während der ersten Kilometer ist beeindruckend: 45,04 % an HC und 16,12 % an CO!

Dabei sollte nicht vergessen werden, dass die Studie bei einer Umgebungstemperatur von +25°C vorgenommen wurde, während die durchschnittliche Temperatur in Belgien +10°C beträgt… Zweifelsohne liegt die Entschmutzung dank des Vorheizers von Carlor in den meisten Fällen über den oben angegebenen Zahlen.

Studie Nr. 2: Reduzierung des Verbrauchs

Die nachstehenden Versuchsergebnisse wurden auf einem LKW-Dieselmotor mit Direkteinspritzung mit folgenden Merkmalen durchgeführt:

  • Hubraum: 8455,7 cm3
  • Wasservolumen: 25,55 Liter.
  • Ölvolumen: 20,820 Liter.
  • Durchschnittliche Leistung: 103 PS.
  • Durchschnittlicher Verbrauch: 17 Liter/Stunde (im Leerlauf und ohne Ladung)

1. Kraftstoffeinsparung beim Anlassen

Man kann die Kraftstoffeinsparung folgendermaßen beziffern, indem man sich auf die Ergebnisse dieses Motors stützt:

 

Carlor-Vorheizer, der den Motor auf 30°C über die Umgebungstemperatur bringt.
Kraftstoffeinsparung beim Anlassen bei –20°C 1.97 Liter 11.58%
Kraftstoffeinsparung beim Anlassen bei –15°C 1.78 Liter 10.47%
Kraftstoffeinsparung beim Anlassen bei –10°C 1.63 Liter 9.59%
Kraftstoffeinsparung beim Anlassen bei –5°C 1.49 Liter 8.76%
Kraftstoffeinsparung beim Anlassen bei 0°C 1.37 Liter 8.05%
Kraftstoffeinsparung beim Anlassen bei +5°C 1.27 Liter 7.47%
Kraftstoffeinsparung beim Anlassen bei +10°C 1.19 Liter 7.00%
Kraftstoffeinsparung beim Anlassen bei +15°C 1.11 Liter 6.52%

2. Senkung des Kraftstoffverbrauchs aufgrund der Übertemperatur des Diesels mit dem Carlor-Vorheizer

Die oben angeführte Steigerung der Effizienz wurde durch Extrapolation zwischen der Temperatur von -10°C und + 60°C durch die Gerade der linearen Regression berechnet. Diese spiegelt optimal die Realität wider.

Kraftstoffeinsparung entsprechend dem Temperaturanstieg des Diesels

Der Verbrauch sinkt je mehr die Temperatur des Brennstoffs steigt. Somit beträgt die Verringerung des Verbrauchs bei einer durchschnittlichen Jahrestemperatur in Belgien von 10°C und einer Steigerung der Dieseltemperatur um 40°C 1,24 % im Vergleich zum durchschnittlichen Verbrauch des Motors.

Dank dieser Versuche können wir eine ungefähre Größe der Einsparungen geben. Nehmen wir zum Beispiel einen LKW, der 8 Stunden pro Tag und 200 Tage pro Jahr bei einer durchschnittlichen Außentemperatur von + 10°C fährt, er würde folgende Einsparungen realisieren:

1. Beim Anlassen:

Wenn der Motor auf 30°C über der Umgebungstemperatur gebracht wird:

17 Liter X 7 % X 200 Tage = 238 Liter Diesel pro Jahr.

2. Während des Betriebs:

Durch Anhebung der Dieseltemperatur um 40°C:

17 l. X 1.24 % X 200 Tage X 8 Std. / 100 = 337 Liter Diesel pro Jahr.

Das ergibt eine globale Einsparung von 575 Liter Diesel pro Jahr.

Das heißt eine globale Einsparung von 2875 Litern innerhalb von fünf Jahren!

 

Demander un devis

Kontaktieren Sie uns per Telefon
+32(0)4 384 01 97